Zum Inhalt springen

Interessante Persönlichkeiten zwischen Supercomputern

Vergangenen Freitag verbrachten rund 20 Persönlichkeiten der Datacenter-Branche beim GDA Net[t]work Lunch eine interessante und beeindruckende Mittagspause im ZUSE Institut Berlin.

Bei der spannenden Führung durch das ZUSE Institut konnten die Teilnehmer einen Blick auf den HLRN-III werfen, einen Supercomputer des Norddeutschen Verbund für Hoch- und Höchstleistungsrechnen (HLRN). Der HLRN-III verfügt über eine Spitzenrechenleistung von rund 2,6 PetaFlop/s (2,6 Billiarden Operationen pro Sekunde). Im HLRN sind sieben Bundesländer vereint, die ein verteiltes Supercomputersystem in Berlin (ZUSE Institut) und Hannover (Leibniz Universität) betreiben, um die Rechenleistung für exzellente Forschungsleistungen bereit zu stellen. Im Schnitt werden alle fünf Jahre ca. 30 Mio. Euro in eine neue Anlage investiert. Geldgeber sind die teilnehmenden Länder.

Als Sponsor des GDA Net[t]work Lunch in Berlin gewährte Honeywell  Building Solutions GmbH, in Persona Andreas Kelch, Einblicke in die Gebäudesteuerung von morgen – KI und predictive maintenance sind hier die Zukunft.

Im persönlichen Gespräch gab es beispielsweise die Möglichkeit von Cate Witt und Stephanie Szczepanski, SMITH & Associates, Details zu deren Programm ITAD® zu erhalten, das die nachhaltige Entsorgung von ausgedientem IT-Equipment zum Ziel hat. Das Thema Nachhaltigkeit trifft vor allem den Bereich E-Waste. Laut einem UN-Report fallen jährlich weltweit ca. 50 Mio. Tonnen Elektronikschrott an, von denen nur 20 % geordnet wiederverwertet werden. Die IT-Branche steht hier in der Verantwortung. Die GDA unterstützt Initiativen und Konzepte, wie am Beispiel von SMITH & Associates.

Auch Dr. Ralph Hintemann vom Borderstep Institut und viele weitere interessante Gesprächspartner vertieften sich in angeregte Gespräche.

Ort und Termin für das nächste Net[t]work Lunch werden wie gewohnt rechtzeitig bekannt gegeben. Die GERMAN DATACENTER ASSOCIATION freut sich bereits heute auf den Austausch!

GDA_NWL_19-08-30_2.jpg
GDA_NWL_19-08-30_1.jpg
GDA_NWL_19-08-30_3.jpg