Zum Inhalt springen

GDA begrüßt plusserver in der Association

„Eine unabhängige, souveräne und zukunftsfähige Cloud“, ist die Mission von plusserver, Deutschlands führendem Multi-Cloud Data Service Provider. Mit maßgeschneiderten Systemarchitekturen und einem umfassenden Angebot an Managed Cloud Services bietet das Unternehmen das Fundament für die digitale Transformation seiner Kunden. Für digitale Souveränität und Sicherheit sorgen DSGVO-konforme und zertifizierte Rechenzentren in Deutschland sowie im europäischen Ausland.

„Die Basis für Cloud-Dienste „made in Germany“ sind eigene und hochzertifizierte Rechenzentren in Deutschland,“ weiß Alexander Wallner, CEO der plusserver Gruppe. „Wir sind stolz auf diese Assets und deshalb ist eine Mitgliedschaft und aktive Beteiligung in der German Datacenter Association für plusserver die logische Konsequenz. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit.“

Als Treiber von Innovation und Wertschöpfung setzt sich plusserver für ein zukunftsfähiges und datensouveränes Europa ein. plusserver ist Gründungsmitglied der europäischen Gaia-X-Initiative, einem von der Bundesregierung unterstützten Projekt zum Aufbau einer wettbewerbsfähigen, sicheren und vertrauenswürdigen Dateninfrastruktur für Europa. Gemeinsam mit Partnern hat plusserver 2019 die Entwicklung eines möglichen technischen Unterbaus von Gaia-X initiiert: das Open-Source-Projekt „Sovereign Cloud Stack“. Auf dessen Basis entstand die pluscloud open, eine der ersten Open-Source-Clouds.

Digitale Souveränität steht auch im Fokus einer weiteren Allianz, die plusserver als Infrastrukturpartner unterstützt: Von drei Open-Source-Herstellern ins Leben gerufen, will die „Sovereign Productivity Suite“ die öffentliche Verwaltung mit einer alternativen, Open-Source-basierten Software-Suite bei der datenschutzkonformen Digitalisierung unterstützen.

plusserver hat seinen Sitz in Köln und beschäftigt an sechs Standorten rund 400 Mitarbeiter.

GDA begrüßt plusserver in der Association