Zum Inhalt springen

Vertiv wird Partner der GDA

Vertiv, ein globaler Anbieter von kritischen digitalen Infrastruktur- und Kontinuitätslösungen, verstärkt das Netzwerk der Partner der German Datacenter Association. Rund 24.000 Menschen arbeiten für Vertiv in mehr als 130 Ländern weltweit, die Unternehmenszentrale befindet sich in Ohio, USA.

Den wichtigsten Herausforderungen, denen sich Rechenzentren, Kommunikationsnetzwerke sowie kommerzielle und industrielle Anlagen konfrontiert sehen, begegnet Vertiv mit seinem umfassenden Portfolio: Strom-, Kühlungs- und IT-Infrastrukturlösungen gehören ebenso dazu wie Services, die Netzwerke von Cloud- bis Edge-Computing abdecken.

„Ich freue mich sehr, dass wir nun Mitglied der GDA sind – einem starken und wachsenden Branchenverband. Als einem der führenden IT-Infrastruktur-Hersteller ist uns das ein wichtiges Anliegen,“ sagt Stephan Wippermann, Geschäftsführer & Head of Sales DACH bei Vertiv. „Vor allem die Möglichkeiten des Austauschs mit Verbrauchern, Kunden, aber auch Marktbegleitern und der Politik zu aktuellen Themen wie Senkung des Kohlenstoffausstoßes oder sichere Energiewende stehen dabei ganz oben auf der Agenda. Gerne bringen wir uns mit Inhalten wie Forenbeiträgen, gehosteten Veranstaltungen, aber auch aktivem Know-how und Handlungsideen in die Verbandsarbeit ein.“

Die Teilnehmer des GDA Net[t]twork Talk im Oktober 2021 konnten bereits von Vertivs Experten-Know-how profitieren: Samir Delic, Country Manager Switzerland, teilte auf dem Online-Podium wertvollen Input zur Zukunft des Edge Computings. „Wir freuen uns, Vertiv als Partner der Association begrüßen zu dürfen,“ sagt GDA-Vorstandsvorsitzende Anna Klaft. „Bei unseren Bemühungen, die digitale Infrastruktur von morgen nachhaltig zu gestalten, können wir sicher sehr von Vertivs allumfassender Expertise zur technischen Ausstattung von Rechenzentren profitieren.“

Vertiv wird Partner der GDA