Zum Inhalt springen

GDA begrüßt Bulk Data Centers

Bulk Data Centers, ein Geschäftsbereich von Bulk Infrastructure, schließt sich der German Datacenter Association als Mitglied an. Das Unternehmen liefert ultraflexible, hoch vernetzte und massiv skalierbare Rechenzentrums- und Colocation-Lösungen an seinen Rechenzentrums-Standorten in Oslo (OS-IX), Kristiansand (N01) und Esbjerg (DK01).

Strategisch in Norwegen und Dänemark vertreten und an internationale Konnektivität angebunden, ermöglicht Bulk seinen Kunden, Kosten und Umweltauswirkungen zu reduzieren: Der N01-Campus beispielsweise befindet sich neben dem größten Umspannwerk Europas mit direkten und redundanten Verbindungen zu mehreren Wasserkraftwerken, die 100 % erneuerbare Energie liefern. N01 ist außerdem direkt mit der DK01-Site in Dänemark verbunden und bietet niedrige Latenzzeiten und skalierbare Lösungen nur 100 km Luftlinie von Deutschland entfernt.

„Als Unternehmen steht Bulk Data Centers ganz im Einklang mit den Zielen der GDA, die Nachhaltigkeit der Rechenzentrumsbranche zu verbessern. Für Länder wie Deutschland, in denen Kapazitätsengpässe in wichtigen Colocation-Hubs auftreten, bietet Bulk Data Centers eine kostengünstige und kohlenstoffarme Lösung für Rechenzentrums-Workloads, die außerhalb Deutschlands angesiedelt werden können, und liefert gleichzeitig hochgradig vernetzte Optionen mit geringer Latenz für wichtige Märkte“, sagt Gisle M. Eckhoff, Executive Vice President bei Bulk Data Centers.

„Wir freuen uns sehr, mit unserem neuen Mitglied Bulk Data Centers den Wirkungskreis der GDA in den Nordics weiter auszubauen. Hier manifestiert sich einmal mehr unsere grenzüberschreitende Perspektive: Nur gemeinsam kann es uns gelingen, die digitale Souveränität Europas zu sichern,“ sagt GDA-Vorstandsvorsitzende Anna Klaft.

GDA begrüßt Bulk Data Centers